Høsten kommer…

Der Herbst kommt! Aber das ist ja nun mit Beginn des Septembers nicht verwunderlich. Frau hat da so ihre Erfahrungen… es ist tatsächlich jedes Jahr so! Ein schöner Sommer liegt hinter uns. Mit langen und kurzen Radausflügen. Frühstücken im Freien. Herrlicher Balkonblüte.

20160609_205119

Terrassen-Kaffee im Heimatstädtchen. Besuch bei den Schwiegis per Rad. Sommer auf der Leih-LPG.

20160817_172140.jpg

 

Einem Kurzurlaub im mittelhohen Norden.

20160827_144635.jpg

20160830_201334.jpg

Und der Frühherbst präsentiert sich als Spätsommer vom Feinsten. Die Sonne lacht und lockt! Den Samstag verbringen wir doch tatsächlich an der Ostsee. Auch wenn der Zug dermaßen überfüllt ist, dass ich bis nach Warnemünde stehen muss und daher am Ziel der Reise bestimmt 10 cm kleiner bin, verbringen wir anschließend wunderbare Stunden an der See. Wir erholen und  stärken uns zunächst in der „Konditorei Röntgen“ mit Käffchen, Milchreis und Apfeltorte.

20160910_112630.jpg

Anschließend geht es natürlich ans Wasser! Schuhe aus und Strandspaziergang… obwohl wir beileibe nicht allein sind, genießen wir voll und ganz das Meeresrauschen; wir beobachten Möwe & Co. und ich finde sogar einen winzigen Hühnergott.

20160910_124947-1.jpg

20160910_1227350

Nach ca. einer Stunde werfen wir erst unsere Handtücher und dann uns selbst in den Sand und huschen sogar ins Wasser. Aber ich mag keine Quallen… iiiieh! Bin ganz schnell wieder draußen. Langsam schlendern wir wieder Richtung Teepott. Und? „Konditorei Röntgen“ zum Zweiten! Rhabarber-Baiser und Blaubeer-Tortelett müssen dran glauben. Hmmm.

2016-09-10-16-00-15

Doch leider, leider müssen wir so langsam dem Bahnhof zustreben, wenn wir nicht nach Mitternacht nach Haus kommen wollen. Schnell noch ein Fischbrötchen für die Reiseleitung und ab! Gegen 20 Uhr schließen wir die Wohnungstür auf und sind ziemlich knülle. Ich penne vor der Röhre ein, auwei. Sonntag wird ausgeschlafen! Und so geschieht es. Damit wir nicht aus der Kaffeehaus-Übung kommen, frühstücken wir im „KaffeeRaum“ und krönen selbiges mit einem Stück Peanutbutter-Cheesecake. Das wird natürlich geteilt… denn das kann eine(r) allein nicht schaffen (außer vielleicht Icke?). Lecka lecka lecka!

20160911_102149.jpg

20160911_102731.jpg

Wir spazieren noch ein Stündchen, bevor wir in die Bahn nach Hause krabbeln.

Und was war in den vergangenen Wochen in der Küche so los? Pflaumen-Curd. Pflaumen-Marmelade. Pflaumen-Chutney. Pflaumen-Brot. Grießpudding-Pflaumen-Kuchen.

20160907_204822.jpg

Sonntag wurde diese Pflaumerei durchbrochen: Blueberry-Pancakes! An die Zeit vor den Pflaumen kann sich kaum noch jemand erinnern… ach doch! Leih-LPG! Apfelmus. Apfelschalentee. Apfelmuffins. Apfelschnecken. Hmmmm:

20160820_132633-1.jpg

APFEL-SCHNECKEN

Für den Teig:

50 g Butter

200 ml Milch

1 x Trockenhefe

50 g Zucker

1 Prise Salz

420 g Mehl

frisch gemörserter Kardamom

Für die Füllung:

75 g zimmerwarme Butter

75 g Zucker

Vanillezucker

3/4 Essl. Zimt

30 g Kokosraspel

2-3 Essl. Äpfel, grob gerieben

 

Für den Teig die trockenen Zutaten mischen. Milch leicht erwärmen, Butter schmelzen. Alles zu einem glatten Teig verkneten, abdecken und zu doppelter Größe aufgehen lassen.

20160902_082324

 

Alle Zutaten für die Füllung verrühren.

 

Den Teig auf bemehlter Fläche durchkneten, dann 1/2 cm dick zu einem großen Rechteck ausrollen. Die Füllung darauf verstreichen und von der Längsseite her aufrollen.

20160902_140513

20160902_140714  20160902_141140.jpg

In 15 gleich breite Stücke schneiden. Diese in eine gefettete, bemehlte Auflaufform (20 x 30 cm) setzten, nochmals ca. 40 Minuten gehen lassen. Herd auf 190°C vorheizen. Die Schnecken mitverquirltem Ei bestreichen und nach Belieben mit Kokosraspeln bestreuen. Backen, bis die Schnecken goldgelb sind. Stäbchenprobe machen. Aus dem Herd nehmen und etwas abkühlen lassen. Lauwarm schmecken sie am besten!

20160902_154959

20160902_154923.jpg

Advertisements

3 Kommentare zu “Høsten kommer…

    • Na aber hallo! In der Zwischenzeit sind schon ‚Morning Glory Muffins‘ aufgefuttert und Wochenendbrötchen sowie Mohn-Pflaumen-Kuchen gebacken! 50 % der LPG-Verleiher fanden die Apfelschnecken allerdings bereits beim Gucken zu trocken und wollten nicht mal kosten 😕.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s