Eins aufs Hörnchen!

20151105_183917

Die Woche ist gleich geschafft. Donnerstag! Eigentlich ist der Gemahl heute ausgeplant, Fotoclub. Ich habe also sturmfrei und plane wie fast immer an solchen Donnerstagen etwas Leckeres zur Stärkung, wenn er dann zu später Stunde endlich nach Hause flutet. Aber heute… zu müde. Vergangenes Wochenende waren wir auf Tour bei den Schwiegis, Montag in der Urania zu „Planet Wüste“ von und mit Michael Martin, das Malern unseres berühmten dritten Zimmers wurde in Angriff genommen… ach ja – gearbeitet werden muss so ganz nebenbei ja auch noch… frau kann es eigentlich verstehen, dass die Reiseleitung lieber chillen möchte. Aber plötzlich lösen sich mein sturmfreier Nachmittag und Abend in Wohlgefallen auf und mir fehlen ca. 4 Stunden zur Bereitung des geplanten Leckerlis. Aber ich wäre ja nicht ich, wenn ich dem ermatteten Gemahl nicht die nötigen Regenerations-Kalorien vorsetzen würde… Und Kalorien werden reichlich aus dem Herd gezogen, und zwar in Form von

20151105_180235

KÄSE-HÖRNCHEN

1 Eiweiß

250 g Mehl

etwas Salz

2 TL Backpulver

125 g Magerquark

je 50 ml Milch und Öl

50 g getrocknete Tomaten in Öl

100 g Feta

200 g Frischkäse

1 Knoblauchzehe

Petersilie, Thymian, Oregano, Rosmarin… nach Geschmack – nicht zuviel, nicht zuwenig!

Salz, Pfeffer, Chiliflocken

1 Eigelb

Mehl mit Backpulver und Salz mischen, mit dem Eiweiß, Quark, Milch und Öl zu einem glatten Teig verkneten.

20151105_172107

Die Knoblauchzehe zerdrücken, Feta und Tomaten klein schneiden. Alles mit dem Frischkäse und den gewaschenen und gehackten Kräutern (Thymian oder Oregano gehen natürlich auch getrocknet, aber Petersilie oder Rosmarin sind frisch besser, glaube ich) verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Chiliflocken würzen.

20151105_172039

Den Herd auf 190°C vorheizen.

Den Teig nun quadratisch ausrollen (ca. 35 x 35 cm) und erst in vier gleich große Quadrate, dann jedes Quadrat diagonal in zwei Dreiecke schneiden. Auf jedes Dreieck einen Esslöffel Füllung setzen und diese gleichmäßig verstreichen, dabei einen Rand lassen.

20151105_172728

Die Dreiecke von der breiten Seite aufrollen, zu Hörnchen formen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen. (Sollte beim Aufrollen der Hörnchen aus selbigen Füllung quellen, immer fleißig kosten, ob sie noch schmeckt.)

20151105_173658-1

Mit verquirltem Eigelb bestreichen, ab in den Herd und alles backen lassen, bis die Hörnchen goldbraun sind. Das dauert so ca. 20 Minuten. In der Zwischenzeit schon mal ein paar Tomatenscheiben auf einen Teller abkommandieren (ein bisschen was Gesundes soll es dann ja doch zum Abendbrot geben…) und ihnen nach Ablauf der 20 Minuten zwei heiße Hörnchen spendieren. Oha, das duftet gut… aber ich bleibe eisern, hüstel, und nasche nur die ausgelaufene Füllung vom Blech… hmmm.

20151105_180301

Und die Hörnchen machen ordentlich satt, der Gemahl kann unmöglich alle verspachteln – so bleiben auch noch welche übrig, um uns den morgigen Büro-Freitag im wahrsten Sinne des Wortes schmackhaft zu machen.

20151105_185838

Advertisements

2 Kommentare zu “Eins aufs Hörnchen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s