Very british

Very british? Geht es bei uns ja nun eher selten zu. Hier gibt es weder Bacon oder Toast zum Frühstück, Shepherd’s Pie oder  Fish & Chips sucht frau vergeblich, vor Stilton gehe ich auf die Flucht und auch auf Tee stehen wir hauptsächlich im Krankheitsfall (und auch dann nicht wirklich)… ABER Süßspeisen von der Insel müssen nicht verabscheut werden. Apple Pie – lecker. Crumbles… hmmm. Eine Wohltat für den Bauch und die Seele bei Kerzenschein an einem trüb-nebelig-nieseligen Sonntagnachmittag im November. Shortbread ist schon eher ‚werrie schottisch‘, aber die Richtung stimmt noch. Und nachdem die Kleene von einer Cornwall-Reise zurückgekehrt ist, wird es Zeit, tätig zu werden. Denn sie bringt uns neben einer dieser sagenumwobenen Tüten self-raising flour auch eine Packung Clotted Cream und ein Rezept mit. Und wie heißt daher das Gebäck der Stunde? Richtig: Scones! Allerdings krankt der Kühlschrank noch an einer Riesenmenge Pflaumen… das Rezept von der Kleenen wird daher zunächst an den Kühlschrank gepinnt. Aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben! Aber Scones werden gebacken. Let’s go!

IMG-20150831-WA0011

SCONES MIT PFLAUMEN UND STREUSELN

200 + 25 g Mehl

50 + 40 g Zucker

1 1/2 TL Backpulver

1/4 TL Salz

65 + 25 g kalte Butter

140 g Pflaumen

1 Ei

90 ml Buttermilch

Zimt

20140919_222949

Herd auf 200°C vorheizen. Eine Tarteform mit Hebeboden (ca. 30 x 11 cm, anithaftbeschichtet) leicht fetten.

Für den Teig 200 g Mehl, 50 g Zucker, Backpulver und Salz mischen. 65 g Butter in kleinen Stücken dazu geben, alles mit den Fingern krümelig „verreiben“. Nicht zu sehr kneten, der Teig kann ruhig etwas bröselig bleiben!

20150913_140211

Die Pflaumen waschen, trocknen, entkernen, würfeln und unter den Teig mischen. Zum Schluss Ei und Buttermilch verquirlen und unter den Pflaumen-Brösel-Teig rühen, bis alles gerade so vermischt ist. Den Teig in die Tarteform drücken und mit dem Messer schon die Scones markieren.

20150913_141423

Fix noch aus 25 g Mehl, Zimt, 40 g Zucker, und 25 g Butter Streusel kneten, auf die Scones streuen und nur leicht andrücken. Ab in den Ofen!

Bei 200°C ca. 18-20 Minuten backen oder bis das Gebäck beginnt, goldbraun zu werden. Stäbchenprobe machen!

20150913_150621

In der Zwischenzeit kann der Kaffee (ja ja, ich weiß: stillos…) oder, na gut: der Tee, angesetzt und der Tisch gedeckt werden. Die Clotted Cream und, so vorhanden, Erdbeermarmelade in Stellung bringen. Letztere haben wir nicht, dafür aber leckere Holunderbeermarmelade aus eigener Kochung.

Die Scones aus dem Herd nehmen. Abkühlen sollten sie natürlich etwas, frau will sich ja nicht das Schnäuzchen verbrennen. Aber lauwarm dürfen sie schon noch sein!

20150913_151242   20150913_151156

Aufschneiden. Auf den Teller heben. Clotted Cream drauf. Marmelade drüber träufeln. Kuchengabel rein rammen. Das erste Häppchen in den Mund. Kosten. Genießen. Very british. Very good!

20150913_153712

Advertisements

6 Kommentare zu “Very british

      • Brauchst dich doch nicht rechtfertigen ^^ Ihr habt eben die Devon-Reihenfolge genommen.
        War denn eigentlich das, was du über das Mehl geschrieben hast, ernst gemeint? Ich habe nämlich auch keine Ahnung, was das self-raising Mehl bringt. Ich siebe das normale Mehl auch sogut wie nie, selbst wenn es im Rezept steht. War irgendein Unterschied zu merken?

  1. Von ’self raising flour‘ liest frau immer mal in amerikanischen odef englischen Rezepten; hier hab ich aber noch nie welches gesehen. Mit gesiebt oder nicht gesiebt hat das aber nix zu tun – an dem Mehl ist schon Backpulver/ Natron dran! Weil mir hier Erfahrungswerte fehlen, hab ich vorsichtshalber trotzdem ein wenig Backpuler verwendet. Zu meckern gab es absolut nüscht!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s