Leih-LPG reloaded

20150814_152205

20150821_162654

Sommerferienzeit. Manche Leute haben Urlaub, manche nicht. Wir zählen leider zu den letzteren… Kommt das jemandem bekannt vor? Genau! Ein Jahr ist herum, und die LPG-Verleiher sind zwei Wochen außer Landes gegangen. Deshalb sind wir wieder Leih-LPG-Betreiber auf Zeit. Doch dieses Jahr haben wir es schwer: „Die Sonne brennt, es weicht der Keks, die Äpfel falln vom Baume… der Rasen dörrt, der Gärtner auch und mit ihm manche Pflaume…“ so oder so ähnlich muss man sich det vorstellen.

20150821_162707-1

20150821_161233-1

Wir keuchen durch unsere Bürozeiten und starten dann mehrmals pro Woche Richtung Osten, um zu retten, was zu retten ist. Ich kann mir partout nicht vorstellen, dass Rasen und Blumenrabatten vor dem finalen Stadium bewahrt werden können. Doch die 2 Wochen vergehen, und das einzige, was über Gebühr raschelt, sind wir selbst. Aber Flüssigkeits-, Mineral- und Vitaminverluste werden durch zusätzliche Brombeer- und Apfelzufuhr ausgeglichen.

20150810_180054-1

20150814_153641

Außerdem bekommen wir ordentliche Portionen guter (und glühendheißer) Landluft und polieren die 2015er Rad-Statistik mit zusätzlichen 100km auf. Inwieweit wir die Statistik der LPG-Verleiher in Sachen Wasserverbrauch „aufpoliert“ haben, hüstel… darüber will frau lieber nicht nachdenken…

20150821_161211  20150821_162744

Die Kollegen freuen sich jedenfalls über Brombeermuffins und Apfel-Chutney, ich selbst mich über Apfelschalentee und die Chefin über

20150814_163512-1

KRUEMELQUEENS APFELMUS

eine große Portion Falläpfel, die 2 kg geschälte Apfelstücke ergibt

300 – 400 ml Orangensaft

Saft einer Zitrone

300 g Zucker

eine Handvoll Mirabellen mit roter Schale

1 Vanilleschote

frischer Ingwer, gerieben

20150814_170338-1

Orangen- und Zitronensaft in einen großen Topf schütten.  Äpfel gut waschen, ausschneiden und alle Bewohner rausschmeißen. Und zwar gnadenlos! Einen weiteren, mit Wasser und etwas Zitronensaft gefüllten Topf bereitstellen. Jetzt die Apfelstücke schälen und a) das Fruchtfleisch in den Topf mit Orangen-Zitronensaft und b) die Apfelschalen in den Topf mit dem Zitronenwasser geben. (Den Schalentopf erstmal beiseite stellen.) Zu den Apfelstückchen kommen nun Zucker,  geriebener Ingwer, das Mark der Vanilleschote (die ausgekratzte Schote kommt in den Schalentopf) und die entsteinten Mirabellen. Himbeeren gehen übrigens auch – das Apfelmus soll nur einen leichten Hauch Rosa bekommen.

20150814_155717

Alles auf den Herd stellen, aufkochen und so lange köcheln, bis alles weich ist. Pürierstab an, hinein mit ihm und das Obst fein püriert. Wem das Mus zu dick ist, der gibt einen Schluck Wasser dazu. Nun sollten saubere und sterilisierte Gläser bereit stehen. Das kochendheiße Apfelmus einfüllen, Gläser sofort verschließen und auf den Deckel stellen. Tjo – sind die Gläser dann ausgekühlt, können sie beschriftet und ihrer Bestimmung zugeführt werden. Heißt: sie gehen auf die Reise zur Chefin. Die freut sich und plant schon die neexte Eierkuchen-Orgie!

20150815_151544

Wer dann noch freie Spitzen hat, kümmert sich jetzt um den Schalentopf. Ca. 2l Wasser, etwas Zitronensaft, Apfelschalen und die ausgekratzte Vanilleschote sind ja schon drin. Dazu kommen noch eine Zimtstange und wieder einige Himbeeren (oder auch Brom- oder Blaubeeren!). Ab auf die Herdplatte und ca.10 Minuten köcheln lassen. Nach Geschmack süßen (oder eben auch nicht). Auf jeden Fall kühl genießen! An heißen Sommertagen wie diesen unschlagbar. Erinnert mich immer, immer, immer an ZUHAUSE.

IMG-20150815-WA0013  20150810_180329

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s