Einfach so zwischendurch…

… entdecke ich neulich auf dem Weg vom Mittagskäffchen zurück an den Schreibtisch knallgelben April. Herrlich! Und das an einer Stelle der Stadt, die nun ansonsten wirklich nicht mit Schönheit und Naturnähe glänzt!

20150423_124723

Auf der Reise durch die Welt der Foodblogs stöbere ich mal wieder eine Anregung für was Cremiges auf. Schon der Gedanke an die Umsetzung lässt mir das Wasser im Munde zusammenlaufen: Mandeln, Cashews, Kakao…

CASHEW-MANDEL-CREME

20150424_182610-1

170 g Mandeln (gehäutet)

100 g Cashewkerne

2 Essl. Kakao-Nibs

1/2 TL Kaffeepulver (durch ein ganz feines Sieb gesiebt)

1 Prise Salz

2 Essl. neutrales Öl

2 Essl. Agavendicksaft

20150424_182725

Zunächst den Herd auf 180°C vorheizen. Die Mandeln und Cashews auf einem Blech verteilen, im vorgeheizten Herd ca. 8 Minuten rösten, bis sie beginnen zu duften. Leicht abkühlen lassen.

20150424_184609  20150424_184119

In einen einigermaßen leistungsstarken Mixer geben; 5-6 Minuten mixen. Dann sollte es so langsam cremig im Rührbecher zugehen. Ggf. die Nussmasse immer wieder von den Rändern des Mixbechers Richtung Messer schieben. Agavendicksaft und Öl dazugeben.

20150424_190453

Wenn alles die gewünschte Cremigkeit erreicht hat, Kaffeepulver und Kakao-Nibs kurz (!) untermixen, so dass noch Kakaosplitter erkennbar sind. Diesen Punkt, hüstel, habe ich leider verpasst.  Daher habe ich noch einen extra Esslöffel Kakao-Nibs untergerührt. Was soll ich sagen: sieht aus wie Nusscreme. Schmeckt wie Nusscreme… wo ist mein ganz großer Löffel???

20150424_190548

PS: Nicht traurig sein, wenn das Nussmus nicht SO cremig wird wie ein gekauftes. Dazu braucht frau tatsächlich schon einen fast professionellen Hochleistungsmixer. Den hab ich auch nicht. Daher ist die Konsistenz meiner Creme auch nur beinahe perfekt. Schließlich will ich mir ja für das nächste Mal noch Steigerungsmöglichkeiten lassen!

20150424_190651

Advertisements

2 Kommentare zu “Einfach so zwischendurch…

  1. SÜÜÜß! Agavendicksaft ist süß. Wobei die Creme nicht übermäßig danach schmeckt. Mal sehen, jetzt ist sie ja durchgezogen, wie sich das Aroma entwickelt hat…Moment… doch ja: immer noch lecker!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s