Møkkavær

Zu deutsch schlicht und ergreifend: Mistwetter…

20150108_143555

Heute Nacht noch Begeisterung über die erste nennenswerte Nordlichtattacke. Beim Aufstehen pfeift dann der Wind nur so um unsere Rorbu. Später kommt ordentlich Regen dazu. Der dauert freundlicherweise die gesamte helle Zeit des kurzen Polartages an. NA TOLL!

Strandwetter

Wir düsen nach Leknes, um wenigstens mal den Fuß vor die Tür gesetzt zu haben. Mehr als Schlendern im ‚Lofotsenteret‘, wo man sich noch nicht so richtig vom Weihnachtsflair trennen möchte (kein Wunder bei DER Unjemütlichkeit draußen), ist aber auch hier nicht drin.

20150108_122302

20150108_123625

Wieder in Hamnøy trösten uns Kaffee und die Lofoten-Haferlinge von überneulich. Pünktlich mit völliger Dunkelheit beendet der Regen seinen Arbeitstag. So steigen wir in die Sportklamotten und drehen noch eine Runde in der Finsternis. Und jetzt? Happelhappel. Aus den immer gleichen Zutaten jeden Tag was anders zu basteln, ist aber gar nicht so einfach. Heute probieren wir mal

WINTERGEMÜSE-AUFLAUF

20150108_155528

ein ordentliches Stück Weißkohl

2 größere Möhren

4 Kartoffeln

1 dicke Scheibe Mischbrot

1/4 l Milch

2 Eier

ca. 100 g Käse

Salz, Pfeffer

weitere Gewürze nach Geschmack

Butter

20150108_155920

20150108_162353

Erst mal das ganze Grün- bzw. Buntzeug waschen/ putzen, dann: den Kohl in feine Streifen schneiden. Die Möhren schälen und mit dem Sparschäler in Streifen hobeln, ebenso die Kartoffeln. Das Brot in kleine Würfel schneiden. 1/2 des Käses grob reiben. Milch, Eier, Salz & Pfeffer verquirlen und weitere gewünschte Gewürze dazugeben (getrocknete oder frische Kräuter? Knobi? Curry? Chili?…) Den Herd auf 180 °C vorheizen.

20150108_182035

Eine ausreichend große Auflaufform fetten (habe ich leider vergessen – war zum Glück nicht so schlimm). Gemüse, Kartoffeln, Brotwürfel und geriebenen Käse mischen und in die Auflaufform füllen, den Guss darüber geben.

20150108_182458Alles vorsichtig mischen und mit einem Löffelrücken etwas andrücken, damit nicht so viele Gemüseenden herausstehen (die verbrennen dann nämlich, hat der Test ergeben). Butterflöckchen auf dem Auflauf verteilen, 20 Minuten backen. In der Zwischenzeit den übrigen Käse in dünne Scheiben hobeln, nach 20 Minuten auf dem Auflauf verteilen und weitere 20 Minuten backen. Ggf. mit Alufolie abdecken, damit die besagten Gemüseenden nicht verbrutzeln. Wir sind hier ein folienfreier Ferienhaushalt; habe darum Backpapier drauf getan, aber das hatte irgendwie nicht ganz so den Effekt… Aber die dunklen Stiepelchen können vor dem Essen noch akribisch mit der Nagelschere entfernt werden… neiiin, das war  natürlich ein Scherz. Einfach auf dem Teller liegen lassen. Immerhin steigern die verbrannten Enden die Farbvielfalt auf dem Teller!

20150108_191438

Jedenfalls hat es gemundet und ich habe ein Reiseleiter-Lob eingefahren. Um jedoch einer schlimmen Ballaststoff-Vitamin-Vergiftung vorzubeugen jetzt erst mal ein Stück… Schokolade!

Advertisements

4 Kommentare zu “Møkkavær

  1. Leider etwas ungenaue Mengenangaben, aber wie gesagt: küchenwaagefreie Zone. Funzt mit Sicherheit auch mit Chinakohl, Sellerie, Süßkartoffeln, Broccoli… vielleicht Nüsse, Butter, wenig Mehl mit geriebenem Käse zu Streuseln kneten und anstelle von nur Käse drauf streuen… einfach jemacht – schnell gefuttert!

  2. Nicht schlecht, nicht schlecht! Hab auch einen Vorschlag für Euch, allerdings mit Spitzkohl:
    Öl in einer großen Pfanne, günstig wär auch ein Wok, erhitzen, darin. in feine Scheiben oder ähnlich geschnittene Zwiebeln beliebiger Menge glasig dünsten. Dann den in feine Streifen geschnittenen Spitzkohl (für zwei Personen dürfte ein halber reichen) 10-12 min braten. Dann Pro Person zwei verquirlte Eier dazu geben und rühren. Alles mit Salz und Pfeffer nach Belieben würzen. Wenn die Eier gestockt sind: fertig und ich fand es saulecker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s