Sellsalabim

Mit Sellerie stehen ja allerhand Leute auf Kriegsfuß, was ich verstehen kann. Roh sind sowohl Knollen- als auch Bleichsellerie… ääähm: gewöhnungsbedürftig. Gegart ist immerhin Knollensellerie essbar, z. B. in Stifte geschnitten und im Herd auf dem Blech gebacken. Sollte tatsächlich so eine würzelchenbehaftete Murmel bei uns vorbeischauen (z. B. heute!) habe ich ein Problem: Ich kann nix wegwerfen! Wie verwerte ich nur das schöne Selleriegrün??? Im Gegensatz zu früher reicht da zum Glück heute ein Blick in’s Internet – und schon ist die Inspiration da:

20141101_171943

SELLERIE-PESTO

200 g gesalzene Pistazien, geschält (ergibt ca. 100 g Pistazien „netto“)

75 g Pinienkerne

90 g Cashewkerne

20141101_175001

75 g Selleriegrün (nur die Blättchen)

1 große Knoblauchzehe

1 getrocknete Chilischote

ca. 200 ml Olivenöl

20141101_180337

Die Sellerieblätter gut waschen und trocken tupfen. Im Blitzhacker mit der Chili, der Knobi-Zehe, Pistazien, Cashews und Pinienkernen pürieren. Olivenöl und Salz nach Geschmack dazugeben. Alles ordentlich durchmähen und schließlich in heiß ausgespülte Gläser füllen. Zur besseren Haltbarkeit die Oberfläche der Creme mit Olivenöl bedecken.

20141101_185428

Verwendung? Ofenkartoffeln damit würzen, bevor sie in den Herd wandern; Hefeteig bereiten, Teigstreifen formen, die Creme aufstreichen und, zu Schnecken gerollt, backen; ein Novembersüppchen damit aromatisieren; Grissini o. ä. einditschen; dünn auf Baguettescheibchen streichen… ABER: Eins ändert sich nicht. Sellerie muss man mögen!

Advertisements

3 Kommentare zu “Sellsalabim

  1. 🙂 Daumen hoch für dieses Pestizide! Es ist lecker und in der Zeit, in der der Knollen-Sellerie mit Laub angeboten wird ist es empfehlenswert dieses auch zu verarbeiten.
    Man könnte es auch trocknen und dann zur Zubereitung eines Suppensudes (schönes Wort?) verwenden… Is aber langweilig und wird von mir der Bequemlichkeit halber und nur deshalb praktiziert.

  2. :-S Verdammte Axt! Ich hoffe natürlich, dass der Sellerie nie und nimmer nicht mit Pestiziden in Berührung kam! Also das PESTO ist saulecker!

    • Also icke – da haste die Kurve ja gerade noch mal so jekricht, aber GERADE SO! Ansonsten hoffe ich natürlich auch, dat der Sellerie niemals nich mit Pestiziden jekungelt hat 😉!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s