Presto presto: Pesto!

Wie schon einmal erwähnt: zwischen der ganzen Süßerei muss auch was Herzhaftes mang die Kiemen. Sozusagen zum Neutralisieren. Und weil es schmeckt. Und weil ich heldenhaft ein Bund Radieschen gekauft habe, von dem ich das Grün nicht wegwerfen will (dafür aber am liebsten die Radieschen – ich HASSE Radieschen – aber leider sollen sie ja so gesund sein, dass ich sie tatsächlich den Schlund hinabwandern lasse). Außerdem muss der neue Hacker getestet werden. Und mit Sicherheit bleibt von dem leckeren Kräuter-Brei was zum Verschenken übrig. Teilen macht schließlich glücklich! Und glücklich wollen wir uns doch alle fühlen. Also frisch drauflos gehäckselt:

RADIESCHENBLÄTTER-KÜRBISKERN-PESTO

Blätter von einem Bund Radieschen

1 Bund Petersilie

100 g Kürbiskerne

50 g Cashewkerne

2 Essl. Hefeflocken (für alle, die mehr Vitamin B brauchen – sonst weglassen)

2 geschälte Knobi-Zehen

Salz

1 getrocknete Chilischote

120 g Olivenöl

100 g Kürbiskernöl

Zunächst die Radieschenblätter seeehr gut waschen und trocken tupfen. Den „Strunk“ von jedem Blatt entfernen. Petersilie waschen, trocken schütteln und die Blättchen abzupfen. Kürbis- und Cashewkerne anrösten. Mit allen weiteren Zutaten in den Mixer geben und fein pürieren. In saubere, heiß ausgespülte Gläser füllen. Soll das Pesto nicht gleich verbraucht werden, das Pesto mit Olivenöl bedecken. Gläser im Kühlschrank aufbewahren. Schwesterchen fragen, ob sie ein Gläschen will (sie will) und konspirativen Treff zwecks Übergabe vereinbaren. Lob einheimsen. Herrlich!

20140923_193507

Und weil es so schön war und der Basteltrieb befriedigt werden muss, geht es gleich weiter:

PESTO MIT MANDELN, CASHEWS UND MOHN

80 g Mandeln

80 g Cashews

3 gehäufte TL Mohn

2 geschälte Knobi-Zehen

Hefeflocken für alle, die mehr Vitamin B brauchen (sonst weglassen)

1 Bund Petersilie

150 g Olivenöl

50 g Kürbiskernöl

1 getrocknete Chilischote

Salz nach Geschmack

Petersilie waschen, trocken schütteln und die Blättchen abzupfen. Mandeln & Cashews anrösten. Alle Zutaten in den Mixer geben und cremig pürieren. Abfüllen und aufbewahren: siehe oben…

Wer mutig ist, lädt die kulinarisch nicht so sturmerprobten  Schwiegis auf Kürbissuppe mit Ingwer ein. Zum in-die-Suppe-kleckseln? Radieschenblätter-Pesto…

20140925_203615

20140925_203707

20140925_204018

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s