Nicht nur für Paradiesvögel…

cashew oatmeal III 25.07.2014  … kaum 30°C zeigt das Thermometer noch an; beinahe kühl könnte man es nennen. Da kann frau mit ruhigem Gewissen den Herd anwerfen. Nicht, dass Eiszapfen beginnen, von der Küchendecke zu wachsen… Sommerliche Zutaten liegen bereit: Kokosraspeln, Vanille, Cashewkerne, weiße Schoki. Haferflocken sorgen dafür, dass die Cookies auch gesund sind. Mit einem Klecks Sahne und einer Himbeere oben drauf, wird das Gebäck im Rahmen einer gesunden Ernährung (Milchprodukte und Obst!) geradezu unentbehrlich!!!

KOKOS-CASHEW-HAFERFLOCKEN-COOKIES

240g weiche Butter

180g Zucker

90g brauner Zucker

2 große Eier

Vanille-Extrakt

300g-350g Mehl

1/2 TL Salz

1 TL Backpulver

115g feine Haferflocken

80g Kokosraspel

170g weiße Schokolade, gehackt

200g Cashewkerne, gehackt

Herd auf 180°C vorheizen. Backbleche mit Backpapier auslegen.

Mehl, Salz, Backpulver und Haferflocken in einem Gefäß vermengen. In einer Schüssel die weiche Butter mit beiden Zuckersorten schaumig schlagen. Eier und Vanille-Extrakt darunter rühren. Dann die Mehlmischung dazugeben und alles vermischen, bis sich ein Teig formt. Kokosraspeln, gehackte  Cashewkerne sowie gehackte Schokolade unterheben, bis alles gerade vermischt ist.

Das Originalrezept meint  nun, dass pro Cookie drei Esslöffel Teig auf das Blech gesetzt werden sollen. Dann wird jeder Cookie natürlich ziemlich groß… Ein gehäufter Esslöffel Teig pro Cookie tut’s auch – ausprobieren! Die Cookies 12-15 Minuten (Normalo-Cookies) bzw. 15-18 Minuten (Monstercookies) backen, bis sie goldbraun sind. Herausnehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Jeden Cookie mit einem Klecks Sahne und… ach hab ich ja schon im Text über dem Rezept beschrieben. Käffchen dazu. Lecker lecker lecker…!

Paradiesvogel I 25.07.2014     Paradiesvogel II 25.07.2014     Paradiesvogel III 25.07.2014

Advertisements

5 Kommentare zu “Nicht nur für Paradiesvögel…

  1. … ja, wenn’s ums Futter geht, laufen alle Hausgenossen zu sportlicher Höchstleistung auf und stürzen sich sogar kopfüber in Keksgläser – ohne Rücksicht darauf, wie sie je wieder hinausfinden.

  2. Hab die Cookies grad nachgabcken. Riechen gut uns schmecken lecker! Nur das erste Blech ist etwas braun am Popo geworden. Mit der Gasherdeinstellung muss man eben erst jedesmal rumprobieren… Jedenfalls danke für die tollen Rezepte!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s