sommerBLUEs

26.07.2014  … ach manno. Ende Juli. Der Sommer kriegt ganz langsam graue Haare. Der August naht mit Riesenschritten. Der dicke Nebel heute Morgen – fast schon etwas herbstlich… könnte frau glatt ein bisschen melancholisch werden. Aber nix da. Stimmungsaufhellende Leckerlis her! Da stand doch noch ein nur zu Häfte leergefutterter Korb mit Blueberr… ähm, nieder mit den Anglizismen: mit Blaubeeren im Kühlschrank! Jede für sich gesund, aber stimmungsaufhellend? Da könnte man doch noch ein bisschen Schoki dazu…

BLAUBEER-BROWNIES

140 g Bitterschokolade

90 g Butter

2 große Eier

120 g Zucker

etwas Vanille-Aroma/ Vanillezucker nach Geschmack

100 g Mehl + 2 gestrichene Esslöffel Mehl extra

1/2 TL Salz

140 g Blaubeeren und 70 g Blaubeeren extra

Den Herd auf 190°C vorheizen. Eine Springform (22cm) fetten und mit Backpapier auslegen.

Im Wasserbad die Schokolade und die Butter schmelzen, dabei rühren. Anschließend vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen.

In einer Schüssel Zucker, Eier und Vanillearoma sehr schaumig schlagen (mit dem Rührgerät oder dem Schneebesen per Hand; letzteres verbrennt schon mal einige der Kalorien, die man sich in ca. 3 h, wenn die Brownies abgekühlt sind, rauffuttern wird). Nach und nach  vorsichtig die Butter-Schoko-Mischung gut unterrühren.

100g Mehl mit dem Salz vermischen und beides nicht zu intensiv unter den Teig rühren, nur so, dass die Zutaten gerade vermischt sind.

Schließlich 140g Blaubeeren mit den 2 Essl. Mehl mischen und vorsichtig unter den Brownie-Teig heben. Alles in die vorbereitete Form füllen und im vorgeheizten Herd ca. 40-45 Minuten backen.

Herausnehmen und sofort die übrigen Blaubeeren auf dem noch heißen Kuchen verteilen und vorsichtig etwas eindrücken.

Wer das Rezept vor dem Backen nur flüchtig und somit so wie ich liest, verteilt die übrigen Blaubeeren bereits auf dem ungebackenen Teig und bäckt sie mit. Jeht auch!

Die Brownies so lange auskühlen lassen, wie sich der Appetit halt bremsen lässt, im günstigsten Falle also, bis sie nicht mehr warm sind. Aber auch lauwarm lassen sie sich gut essen und sind dann noch besonders cremig.

Ran an diesen besonderen Obstsalat!

blueberry brownies I 26.07.2014blueberry brownies II 26.07.2014

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s