Heute ein Guinness!

guinness3Fußball-WM! Der Gemahl klebt Abend für Abend vor der Röhre und betet den grünen Rasen an… und ich? Habe (un)endlich Zeit zum Backen. Sollte was Spannendes passieren, ist frau ja schnell vom Herd in die Stube gewechselt; hier steht auch das Rotweinglas für die Stärkung zwischendurch (zumindest am Wochenende…). Manchmal muss es aber – schließlich gehört das beinah zum Fußball-Abend dazu – ein Bierchen sein!

GUINNESS-COOKIES

(für so ca. 36 Stück – je nachdem, wie viel Teig man bereits vor dem Backen verkostet)

180g Butter

130 g Zucker

90 g brauner Zucker

1 Ei

120 ml Guinness

150 g Mehl

85 g Kakaopulver

1/2 TL Salz

3/4 TL Backpulver

125 g feine Haferflocken

170 g gehackte weiße Schokolade

100 g gehackte Bitterschokolade

80 g Puderzucker & 2-3 Essl. Guinness

grüner Dekorzucker

Den Herd auf 180°C vorheizen.

Butter und Zucker cremig rühren, Ei und Guinness dazugeben.

Mehl, Kakao, Salz und Backpulver z. B. in einem Messbecher vermischen, nach und nach zum Butter-Zucker-Ei-Guinness-Gemisch geben, mit dem Handrührgerät unterkneten. Anschließend die Haferflocken, zum Schuss die gehackte Schokolade in den Teig geben und untermischen.

Bleche mit Backpapier auslegen, mit dem Esslöffel Cookies abstechen und mit ca. 5cm Abstand auf die Bleche setzen. 10 bis 12 Minuten backen, herausnehmen und abkühlen lassen.

Den Puderzucker mit Guinness zu einem spritzfähigen Zuckerguss verrühren, in eine kleine Plastiktüte einfüllen, Ecke abschneiden und die Cookies nach Belieben, z. B. mit Spiralen verzieren. Mit dem grünen Dekorzucker bestreuen.

Das restliche Guinness genießen.

Am nächsten Tag Familie, Kollegen oder Freunde mit den leckeren Cookies beeindrucken!

guinness2

Advertisements

3 Kommentare zu “Heute ein Guinness!

  1. Und da isser, der Kommentar:
    Die Cookies sind der Hammer, voll lecker und lassen sich prima & ganz entspannt genießen; Frau hat keine Arbeit damit gehabt, einfach nette Leute zum Kaffee dabei haben und die Spende aufteilen. Also ich für meinen Teil habe auch gerechte 1,5 Stück genießen können.
    Mein Dank geht also an die KRUEMELQUEEN, der ich zurufe: WEITER SO & VIELEN DANK & VIELEN DANK IM VORAUS!!!

  2. Superleggor!!! Muss demnächst im heimischen Herd nachgebacken werden. Bin gespannt, ob weitere Blogeinträge folgen 🙂 Stelle mich auch gern weiterhin als Testesser der Kruemelqueen zur Verfügung!

  3. Oooh, zwei Fäns! Ja, und ich bin selbst gespannt, ob weitere Blogeinträge folgen… Genügend Testläufe in der Küche finden ja statt! Also sag ich’s mal mit 14929-Omas Worten: „Lasst euch überraschen!“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s